Projektbereiche

Mitarbeiter

Projekt kuchenplattenARCHIV

Für einen Abend war das küchenplattenARCHIV zu Gast in der Galerie der GEDOK. Anlass: die Nacht der Museen Stuttgart 2010. Abseits von den hektischen Pfaden der überdrehten Kulturnacht bot das kuchenplattenARCHIV einen eher ruhigen und konzentrierten Küchen- und Verweilort an.

Folgender Aufruf ging der Kuchenaktion voraus und richtete sich sowohl an die Mitglieder der GEDOK als auch an Gäste:

"kuchenplattenARCHIV ist ein temporäres Caféhaus und ein entschiedenes Plädoyer für einen angstfreien Umgang mit Hüftgold. Am 20. März 2010 lädt das kuchenplattenARCHIV zur Nacht der Museen für einen einzigen aber langen und kalorienreichen Abend von 19.00 bis 2.00 Uhr in die Galerie der GEDOK ein. kuchenplattenARCHIV versteht sich als offene Backstube und belebtes Archiv für Küchenkultur. Es bietet solide Gastlichkeit, das Kuchen-satt-Prinzip, ein Tortenplatten-Universum sowie ein hoffentlich anwachsendes Rezeptarchiv. Ingke Günther und Jörg Wagner - Künstler, Bäcker und Gastgeber aus Leidenschaft - freuen sich über regen Besuch, mitgebrachte Kuchen, neue Rezepte und reichlich Appetit!"

kuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIV

Einkaufszettel des kuchenplattenARCHIVS vom 19. März 2010:

80 Bio-Eier, 10 x Süßrahmbutter, 2 x Mandelkerne, 2 x Mandelstifte, 2 x Haselnusskerne gemahlen,1 x Mandeln geröstet und gemahlen, 1x Mandelblättchen, 2 x Rohrzucker, 4 x Weizenmehl Typ 550, 2 x Weizenvollkornmehl, ein paar Himbeeren, viele Äpfel, viele Möhren, 3 x Bourbon-Vanillezucker, Gelierzucker, 5 x Speisequark Magerstufe, 3 x Ziegenfrischkäse, Kakao, Puderzucker, Schichtkäse, 2 x Creme Fraiche, 2 x Schlagrahm, Polenta, Orangen, Zitronen, Biobackpulver, griechischer Joghurt, Sultaninen, 6 x Zartbitterschokolade, 6 x Milch, diverse Kräuter, 3 x geriebenen Gouda, 2 x Hefe, viele Zwiebeln, Bananen

kuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIV

"Warum gibt es heute keine gescheiten Kuchenplatten mehr?", fragt eine Besucherin.

"Wie schön ist es, wenn man den Kuchen aufgegessen hat und ein Bild kommt zum Vorschein.", stellt ein Besucher fest.

kuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIVkuchenplattenARCHIV

Vom kuchenplattenARCHIV gebackene Kuchen:

2 x einfacher Schokoladenkuchen, Fränkischer Käsekuchen mit Äpfeln, Hefegugelhupf, 2 x Zupfkuchen, 2 x Gugelhupf mit Banane und Mandeln, 5 x Tarte au fromage blanc, 3 x Zwiebelkuchen, 4 x Omas Marmorkuchen, 2 x Möhrenkuchen, 2 x Quiche lorraine, Käsekuchen - mehlfrei, ein Haufen Kirchweihküchle, ein Haufen Cantuccini